U13 steigt in die Bezirksliga auf

U13 gelingt verlustpunktfrei der Aufstieg in die Bezirksliga !!!

Eine überragende Rückrunde und dem Gewinn der Meisterschaft wurde jetzt von der U13 mit dem Aufstieg in die Bezirksliga gekrönt.

Mit dem souveränen 3:1 Auftaktsieg beim starken Vertreter aus der Iserlohn Gruppe
SC Hennen wurde der Grundstein für den Erfolg gelegt.

Ihr „Meisterstück“  gelang der U13 dann im 2.ten Auswärtsspiel beim FC Brünninghausen.
In einem Top D-Jugendspiel konnten die favorisierten Dortmunder auf eigenem Platz
mit der besten Saisonleistung 3:0  in die Schranken verwiesen werden.

Am vergangenen Samstag wurde dann dann der Deckel auf den Topf gemacht.
Im ersten Heimspiel der Aufstiegsserie zeigten sich die jungen Tus`ler wiederholt keine Blöße
und machten mit einem klaren 6:1 Erfolg gegen TSV Lüdenscheid den Aufstieg perfekt.

Nach mehreren vergeblichen Anläufen in den vergangenen Jahren hat der TuS Ennepetal
somit auch in der D-Jugend den Sprung in die höchste Jugendklasse geschafft.

Herzlichen Glückwunsch zu einer grandiosen Saison !!!

U13 spielt um den Aufstieg in die Bezirksliga

So langsam neigt sich die Saison für alle Teams des TuS Ennepetal dem Ende zu. Aber eben nur langsam und wie in den letzten Jahren schon, findet auch in diesem Jahr wieder eine Aufstiegsrunde für den TuS-Nachwuchs statt. In diesem Jahr „trifft“ diese Extrarunde unsere U13. Nach einer beeindruckenden Saison in der Kreisliga A stehen am Ende 27 Punkte aus 10 Spielen zu Buche. Die Trainer Volker Schmidt, Olcay Zaraoglu und Andreas Mrosek können zurecht stolz auf ihren Nachwuchs sein, sehen den Weg aber noch als nicht beendet an. Nun steht auch fest, mit wem sich die U13 im Kampf um den Aufstieg messen muss. Gegner werden der FC Brünninghausen, der SC 1912 Hennen, der SuS Niederschelden und der TSV Lüdenscheid sein. Am Ende steigen die ersten zwei Teams dieser Gruppe auf. Damit zu diesen zwei Teams auch der TuS Ennepetal gehört, hoffen die Jungs auf zahlreiche und lautstarke Unterstützung aus den Reihen der TuS-Familie.

 

Die Spiele im Überblick:

 

SC 1912 Hennen – TuS Ennepetal

Donnerstag, den 21.6.2018 (18:00 Uhr)

Naturstadion Hennen (Hennener Str. 1, 58640 Iserlohn)

 

TuS Ennepetal – SuS Niederschelden (zurückgezogen)

 

FC Brüninghausen – TuS Ennepetal

Dienstag, den 26.6.2018 (18:00 Uhr)

Stadion am Hombruchsfeld (Am Hombruchsfeld 71, 44225 Dortmund)

 

TuS Ennepetal – TSV Lüdenscheid

Samstag, den 30.6.2018 (12:00 Uhr)

Bremenstadion Ennepetal

BVB Family-Cup 2018

Am Fronleichnamstag richtete die Jugendabteilung Minikicker bis D-Jugend des TuS Ennepetal zum zweiten Mal nach 2017 den BVB Family-Cup aus.

Bei diesem Turnier für die ganze Familie, wobei auch mal die Kleinsten mal mit ihren Papas oder Mamas unter Wettbewerbsbedingungen auf dem Platz stehen können, stand der Spaß weit im Vordergrund.

Foto: Marinko Prša Fotografie ( http://www.mp-fotostyle.de )

 

Damit dieses auch bei den Teamnamen bemerkbar sein sollte, gaben sie sich Fantasienamen wie z.B. Kampfgurken, Underdogs, o6er Outlaws, Törchenbande, Kampfschweine, Gummiplatz Kicker, Fuchsgang etc.

Die Mannschaften kamen neben den Teams vom Ausrichter des TuS Ennepetal aus Oberhausen, Plettenberg, Neheim, Dortmund, Kierspe, Wuppertal und Hagen.

Auch eine Inklusionsmannschaft der Stiftung Loher Nocken war mit viel Spaß dabei.

Damit immer die Kinder im Vordergrund blieben, wurde den Eltern verboten, selbst Tore zu erzielen.

23 von 24 gemeldeten Teams kamen ins Bremenstadion und wurden in vier Gruppen eingeteilt, die zeitgleich auf vier Kleinfeldern um den Gruppensieg kämpften.

Damit auch die ganz jungen Kicker ihre Erfolgserlebnisse bekommen sollten, wurden, anders wie bei anderen Veranstaltungsorten der deutschlandweit durchgeführten Turnierreihe, die Gruppen altersgerecht eingeteilt.

In Gruppe 1 fand man die Kleinsten Kicker der Jahrgänge 2009-2011, in Gruppe 2 die Jahrgänge 2007-2008 und in Gruppe 3 und 4 die Jahrgänge 2004-2006.

 

Nachdem die Gruppenspiele beendet wurden, gab es dann im Achtelfinale Paarungen über Kreuz, so dass der Erste der Gruppe 1 auf den Vierten der Gruppe 2, der Zweite gegen den Dritten, der Dritte gegen den Zweiten und der Vierte gegen den Ersten aufeinandertrafen.

Das Gleiche galt natürlich auch für die Gruppen drei und vier.

Somit wurden die Partien für die ungeraden Gruppen schon um einiges schwieriger.

 

Die Sieger kamen dann ins Viertelfinale, wo nun jedoch auch die Kleinsten gegen die Ältesten spielen konnten bzw. mussten, was einen ganz besonderen Reiz ausmachte und aus den Kindern eine zusätzliche Motivation herausholte.

Erwartungsgemäß setzten sich dann die älteren Teams, mal klar / mal sehr knapp, gegen die jüngeren durch, so dass das Halbfinale fest in der Hand der älteren Kicker war.

 

Am Ende setzte sich White Powder aus Dortmund durch und holte den Turniersieg in Ennepetal gegen das Team Carsi aus Wuppertal.

Dritter wurde das Team Family-Cup aus Neheim durch einen Sieg gegen die Kampfgurken aus Ennepetal.

Foto: Marinko Prša Fotografie ( http://www.mp-fotostyle.de )

 

Neben den vielen spannenden und fairen Spielen, bei denen es leuchtende Kinderaugen und viel Gelächter gab, wenn ein Kind einem Erwachsenen mal den Ball durch die Beine schoss oder den Großen auch mal zu Fall brachte, gab es auch ein tolles Rahmenprogramm, was die Zeit zwischen den Spielen wie im Flug vergehen ließ.

Die Stiftung Loher Nocken stellte ein Bungee-Trampolin, ein Spielmobil und zwei Hüpfburgen zur Verfügung, die EN-Baskets Schwelm kamen mit einem mobilen Basketballkorb, der zeitweise vom Spieler der Pro-B-Mannschaft, Thomas Reuter, betreut wurde, das Jugendzentrum Gevelsberg hat die beliebte Rollenrutsche zur Verfügung gestellt, bei der AOK durfte man an einem Glücksrad drehen und der BVB bot Kinderschminken und ebenfalls ein Glücksrad an, bei dem es z.B. Autogramme der Bundesligastars zu gewinnen gab.

Foto: Marinko Prša Fotografie ( http://www.mp-fotostyle.de )

 

Der Ausrichter selbst veranstaltete noch eine große Tombola mit über 300 Preisen, die von heimischen Unternehmen gestiftet wurden und die Sammler der Panini-WM-Bilder konnten ihr Album bei einer speziellen Tauschbörse vervollständigen.

Der hiesige Promoter des Turniers, das Autohaus Nolte aus Gevelsberg, war mit Geschäftsführer Andreas Niehues vor Ort, der gleichzeitig dann auch ein paar neue Modelle des Kooperationspartners des TuS und des BVB vorstellte.

 

Besonderer Besuch kam dann mittags ins Bremenstadion.

Foto: Marinko Prša Fotografie ( http://www.mp-fotostyle.de )

EMMA, das Maskottchen des BVB und AIRWIN, das Maskottchen der EN-Baskets Schwelm sorgten für große Augen bei den Kindern und ließen sich sehr gerne mit ihnen fotografieren.

Foto: Marinko Prša Fotografie ( http://www.mp-fotostyle.de )

Ob sich die beiden Maskottchen auch privat näherkamen, wurde nicht übermittelt.

 

 

Natürlich musste man auch nicht hungern oder verdursten.

Die Mamas der TuS-Kicker boten allerlei selbstgemachte Speisen wie Waffeln, Brezel, Kuchen, Torten, Brötchen oder auch Sucuk an.
Eine Slush-Ice-Maschine sorgte für eine kühle Erfrischung und der BVB-Foodtruck bot die Stadionwurst und Pommes an.

Foto: Marinko Prša Fotografie ( http://www.mp-fotostyle.de )

 

Da Petrus an Fronleichnam ein Ennepetaler war und das Gewitter schön am Stadion vorbeilotste, gab es zum Schluss von allen Seiten nur glückliche Gesichter.

 

Auch der Turnierorganisator, die Agentur Team Feldmann aus Frankfurt, die persönlich vor Ort waren, bescheinigte  dem Turnier nur beste Noten.
So war es bis dato nicht nur das größte Turnier des Jahres, sondern auch das, wo neben dem Fußball auch der Familiencharakter mit dem umfangreichen Rahmenprogramm hervorragend herausgestellt wurde.

 

Ein riesiges Dankeschön allen Unternehmen, die uns mit Sachspenden für die Tombola oder mit kostenlosem Obst und Wasser für die Kinder unterstützt haben oder die uns Sonderpreise beim Einkauf der benötigten Waren gemacht haben, damit auch einiges in den entsprechenden Jugendmannschaften des Bereichs Minis bis D-Jugend bleibt.

 

Der Dank der Organisatoren geht aber ganz besonders an alle Helfer, die sich in den Dienst der Sache gestellt haben und die schon Tage vorher im Stadion gearbeitet haben.

Foto: Marinko Prša Fotografie ( http://www.mp-fotostyle.de )

An alle Eltern, die Spenden zur Verfügung gestellt haben und an den verschiedenen Ständen verkauft haben und alles top in Schuss gehalten haben und an alle Trainer, die bei den nicht einfachen Temperaturen mehrere Stunden auf dem Platz standen und die Spiele geleitet haben.

Und natürlich an die Eltern, die mit den Kids auf dem Platz standen und das Prinzip der Veranstaltung verstanden haben, indem sie die Kinder haben spielen lassen und sich nicht übermotiviert in den Weg gestellt haben.

 

Ohne euch alle wäre eine Veranstaltung wie der Family-Cup, so wie wir ihn uns vorstellen, einfach nicht möglich !

TuS Ennepetal Sichtungstraining 11.05.2018

SICHTUNGSTRAINING Jahrgang 2004 für unser Bezirksliga-Team (eventuell Landesliga)

Am Freitag, den 11.05.2018 findet von 11:00h bis 13:00h im Bremenstadion ein weiteres Sichtungstraining statt, zu dem wir herzlich einladen.
(Treffen  15 Minuten vor Trainingsbeginn)

Du bist Jahrgang 2004, kannst gut Fußballspielen, bist motiviert und leistungsbereit und willst in der nächsten Saison mindestens in der Bezirksliga, eventuell sogar in der Landesliga spielen ?
Dann bist Du bei uns richtig.

Aktuell spielt die C-Jugend des TuS Ennepetal ihre erste Saison in der Bezirksliga und hat, wenn sie ihr Niveau hält, sogar die realistische Möglichkeit, den direkten Durchmarsch in die Landesliga zu schaffen. Wir sind zudem amtierender Hallenkreismeister und sind bei der Westfalenmeisterschaft ganz unglücklich aufgrund der Tordifferenz in der Zwischenrunde ausgeschieden.

Neben den Meisterschaftsspielen bieten wir Turnierteilnahmen mit Top Mannschaften und Freundschaftsspiele gegen regionale und überregionale Mannschaften.

Wenn Du also Interesse hast, nächste Saison in der Bezirksliga oder Landesliga für den TuS Ennepetal aufzulaufen,  dann komm vorbei zum Sichtungstraining .
Du wirst Dich bei jedem Spiel mit den besten Spielern und besten Teams der Region messen und dadurch auch Deine Fähigkeiten kontinuierlich verbessern.

Ausgebildet werdet ihr durch Richard Gascon – Inhaber der DFB B-Lizenz
Ihm zur Seite stehen als Co-Trainer: Ralf Reisiger, als Torwarttrainer: Axel Jacobs und als Athletiktrainer: Mirko Tkavic

Unsere Mannschaft trainiert 3 Mal pro Woche.
Hinzu kommen noch Meisterschaftsspiele, Freundschaftsspiele und Turniere.
Dieses bedeutet natürlich auch einen hohen zeitlichen Aufwand, den Du bereit sein musst, auf Dich zu nehmen.
Darüber hinaus bieten wir einen Fahrdienst an!

Im Probetraining lernst du die anderen Spieler und unser Trainerteam kennen.
Dabei erkennen die Trainer, ob Du neben den spielerischen Qualitäten auch menschlich ins Team passt.
Neben den individuellen spielerischen und technischen, wird auch sehr viel Wert auf die taktischen Fähigkeiten gelegt.
Das solltest du mitbringen:
– eine Trainingsbescheinigung des aktuellen Vereins
– Sportkleidung, Fußballschuhe, Schienbeinschoner, Getränke etc.
– Motivation und Leistungsbereitschaft

Ansprechpartner:

Antonio Cubaixo
Jugendvorstand
Tel: 0171-2271892
E Mail: portofr@gmx.de

U13 Kreismeister 2017/18

U13 Kreismeister 2017/18

Mit einem glanzlosen aber verdienten 2:0 Heimsieg gegen die SG Vorhalle 09 konnten die Jungs von der U13 erfolgreich den Titel aus der Vorsaison verteidigen.
Durch den 8.Sieg in Folge steht der Gewinn der Kreismeisterschaft bereits 2 Spieltage vor Saisonende fest,
da die Duelle gegen die direkten Konkurrenten alle erfolgreich gestaltet werden konnten.

Besonders in der englischen Woche nach Ostern wurde der Grundstein zur Titelverteidigung gelegt. als sich die Jungs von ihrer besten Seite zeigten
und nacheinander die beiden Titelfavoriten von Berchum-Gahrenfeld (1:0) und SSV Hagen (2:1) verdient bezwungen werden konnten.

Jetzt gilt es sich in den kommenden Wochen gezielt auf die im Juni anstehenden Aufstiegsspiele für die Bezirksliga vorzubereiten
um diesen tollen Erfolg des Kreismeisters 2017/18 noch zu vergolden….

Auszeichnung AVU EN-Krone 2018

Der BVB- / Opel-Family-Cup, den wir im Juni letzten Jahres zum ersten Mal veranstaltet haben, ist mit der AVU-Krone im Bereich „Sport“ ausgezeichnet worden.

 

Die EN-Krone ist der AVU-Engagementpreis für den ehrenamtlichen Einsatz im Bereich Sport, Kultur und Soziales.

Menschen aus dem Ennepe-Ruhr-Kreis, die mit bürgerlichem Engagement Besonderes leisten, werden für ihre außergewöhnlichen Projekte gekrönt.

 

Das Organisationsteam ist sehr stolz auf diese Auszeichnung und geht auch mit voller Motivation in die zweite Auflage, die am 31.05. im heimischen Bremenstadion stattfindet.

TuS Ennepetal Sichtungstraining für den Jahrgang 2004

SICHTUNGSTRAINING Jahrgang 2004 für unser Bezirksliga-Team (eventuell Landesliga)

Termine:
Am Sonntag, den 29.04.2018 von 11:00h bis 13:00h am Sportplatz Büttenberg und am
Donnerstag, den 03.05.2018 von 18:00h bis 19:30h im Bremenstadion (vor dem Spiel der Oberligamannschaft gegen ASC Dortmund)
(Treffen jeweils  15 Minuten vor Trainingsbeginn)

Du bist Jahrgang 2004, kannst gut Fußballspielen, bist motiviert und leistungsbereit und willst in der nächsten Saison mindestens in der Bezirksliga, eventuell sogar in der Landesliga spielen ?
Dann bist Du bei uns richtig.

Aktuell spielt die C-Jugend des TuS Ennepetal ihre erste Saison in der Bezirksliga und hat, wenn sie ihr Niveau hält, sogar die realistische Möglichkeit, den direkten Durchmarsch in die Landesliga zu schaffen.

Hallenkreismeister 2017/2018

Wir sind zudem amtierender Hallenkreismeister und sind bei der Westfalenmeisterschaft ganz unglücklich aufgrund der Tordifferenz in der Zwischenrunde ausgeschieden.

Neben den Meisterschaftsspielen bieten wir Turnierteilnahmen mit Top Mannschaften und Freundschaftsspiele gegen regionale und überregionale Mannschaften.

Wenn Du also Interesse hast, nächste Saison in der Bezirksliga oder Landesliga für den TuS Ennepetal aufzulaufen, dann komm vorbei zum Sichtungstraining .
Du wirst Dich bei jedem Spiel mit den besten Spielern und besten Teams der Region messen und dadurch auch Deine Fähigkeiten kontinuierlich verbessern.

Ausgebildet werdet ihr durch Richard Gascon – Inhaber der DFB B-Lizenz
Ihm zur Seite stehen als Co-Trainer: Ralf Reisiger, als Torwarttrainer: Axel Jacobs und als Athletiktrainer: Mirko Tkavic

Unsere Mannschaft trainiert 3 Mal pro Woche.
Hinzu kommen noch Meisterschaftsspiele, Freundschaftsspiele und Turniere.
Dieses bedeutet natürlich auch einen hohen zeitlichen Aufwand, den Du bereit sein musst, auf Dich zu nehmen.
Darüber hinaus bieten wir einen Fahrdienst an!

Im Probetraining lernst du die anderen Spieler und unser Trainerteam kennen.
Dabei erkennen die Trainer, ob Du neben den spielerischen Qualitäten auch menschlich ins Team passt.
Neben den individuellen spielerischen und technischen, wird auch sehr viel Wert auf die taktischen Fähigkeiten gelegt.
Das solltest du mitbringen:
– eine Trainingsbescheinigung des aktuellen Vereins
– Sportkleidung, Fußballschuhe, Schienbeinschoner, Getränke etc.
– Motivation und Leistungsbereitschaft

Um die Mannschaft vorab im Ligabetrieb zu sehen, bietet sich das Spitzenspiel gegen die C1 der TSG Sprockhövel am 28.04. um 15:00h an, wenn die beiden besten Teams der Bezirksliga im direkten Vergleich im Bremenstadion aufeinandertreffen.

Ansprechpartner:

Antonio Cubaixo
Jugendvorstand
Tel: 0171-2271892
E Mail: portofr@gmx.de

BVB Family-Cup 2018

Der BVB FAMILY CUP startet in die zweite Saison.
Wer holt im Pott den Pott?

Fußball begeistert die Menschen, verbindet Generationen. Die Faszination Fußball erfasst Jung und Alt gleichermaßen. Fußball ist in vielen Familien ein großes gemeinsames Thema. Meistens wird diese gemeinsame Leidenschaft vor dem Fernseher, im Stadion und beim Feierabend-Kick im Garten ausgelebt. Oder aber beim „Fußballturnier der Generationen“. Nach erfolgreicher Premiere im letzten Jahr laden Borussia Dortmund und sein langjähriger Sponsor Opel auch 2018 wieder fußballbegeisterte Väter, Mütter und Kinder ein, beim BVB FAMILY CUP dabei zu sein. Das Opel Autohaus Nolte in Gevelsberg tritt dabei auch in diesem Jahr wieder als Gastgeber beim Vorrundenturnier beim TuS-Ennepetal 1911 auf.

 

Turnier für die ganze Familie

Das Herzstück dieser besonderen Turnieridee ist die Zusammensetzung der Teams. Der BVB FAMILY CUP ist ein Turnier für die ganze Familie. Väter oder Mütter spielen gemeinsam mit ihren Kindern in einem Team und ganz spezielle Spielregeln sorgen dafür, dass die kleinen Fußballer dabei immer im Mittelpunkt stehen. Gespielt wird auf Kleinfeldern. Dabei kicken mindestens fünf Kids mit maximal zwei Erwachsenen in einem Team. Ein Team kann insgesamt bis zu 15 Spieler benennen, Erwachsene können dabei jedoch immer nur gemeinsam mit ihren Kindern antreten.

BVB-Maskottchen EMMA

 

Vorrunde im Ennepetaler Bremenstadion

2018 stehen insgesamt neun Vorrundenturniere mit jeweils bis zu 24 Teams auf dem Programm. Gespielt wird von Mitte Mai bis Ende Juni. Am 31.Mai wird ein Vorrundenturnier im Bremenstadion des TuS-Ennepetal 1911 ausgetragen, Turnierbeginn ist um 10Uhr. Alle weiteren Informationen rund um die Turnierserie sind unter www.bvb.de/familycup zu finden. Über diese Plattform ist seit dem 26. März auch die Anmeldung möglich. Das Turnier in Ennepetal steht unter der Schirmherrschaft von Opel-Autohaus Nolte in Gevelsberg. Mit einem schwarzgelben Rahmenprogramm vor Ort und natürlich Maskottchen EMMA begrüßt der BVB dort alle kleinen und großen Fußballfans.

 

Finale beim BVB-Heimspiel

Die Sieger der Vorrundenturniere spielen dann beim großen Finalturnier, das im Oktober anlässlich eines Bundesliga-Heimspiels von Borussia Dortmund ausgetragen wird, um den BVB FAMILY CUP 2018. Alle Teilnehmer der Endrunde sind dann natürlich auch Gäste beim Spiel, werden in der Halbzeitpause auf dem Rasen des Signal Iduna Parks geehrt und treffen persönlich mit Spielern des BVB zusammen. Die Teams erhalten Pokale und wertvolle Sachpreise und erleben den BVB live und hautnah.

Botschafter des Family – Cup 2018
Mario Goetze, Marco Reus, Julian Weigl

Die U10 / E-Junioren II ist Mannschaft des Jahres 2017!

Bei der Sportlerwahl des Stadtsportverbands Ennepetal fiel die Wahl zur Mannschaft des Jahres 2017 auf unsere U10 / E-Junioren II !!!
Als jüngste Mannschaft besiegelt diese Ehre eine herausragende vergangene Saison und bescheinigt die großartige Arbeit des Trainerteams sowie die Weiterentwicklung und Klasse jedes einzelnen Spielers!
Wir gratulieren der gesamten Mannschaft zu dieser besonderen Ehrung!!!

 

Hier die Stellungnahme der Verantwortlichen der U10 / E-Junioren II:

„Es gibt eigentlich keinen richtigen Ausdruck für das, was gerade mit unserem Team passiert.

Wir sind komplett geflasht, denn wir haben die unglaubliche Nachricht erhalten, dass wir bei der Sportlerwahl des Stadtsportverbands Ennepetal zur Mannschaft des Jahres 2017 gewählt wurden.

Die Wahl traf auf eine E-JUGEND 😮
Das bedeutet gleichzeitig, dass wir die jüngste Mannschaft in der Historie der Stadt sind, der diese Ehre zuteil wurde.

Wir können es immer noch nicht glauben, aber wir haben es tatsächlich „schwarz auf weiß“ vorliegen.

Es gibt bestimmt etliche Mannschaften, die es ebenfalls so dermaßen verdient gehabt hätten und denen wir herzlichst zu deren tollen Leistungen gratulieren!

Wir freuen uns natürlich riesig über diese besondere Ehre und sehen es als Bestätigung für die bisherige Entwicklung, gleichzeitig aber auch als Verpflichtung, unseren Weg weiter so konsequent zu gehen, wie bislang.
Trotz des tollen Erfolgs steht die weitere Entwicklung, sowohl im sportlichen Bereich, wie auch im Sozialverhalten absolut im Vordergrund.
Wir und da sprechen wir alle Trainer in den verschiedenen Vereinen an, die wir im Kinder- oder Jugendbereich arbeiten, haben alle die gleiche Aufgabe, unabhängig davon, welches Vereinsemblem vorne auf der Brust ist.
Uns werden Kinder von ihren Eltern überlassen, für die wir während dieser Zeit die volle Verantwortung haben und für die wir nicht nur der Trainer, sondern auch Lehrer, großer Bruder , Freund und Kritiker sind.
Auch außerhalb der Trainings- und Spielzeiten sollte man immer ein offenes Ohr für die Kids haben.
Was gibt es schöneres, wenn dann ein Kind in ein Freunde Buch eines Schulkameraden schreibt, wer sein Vorbild ist … „mein Trainer“…, obwohl er am Spieltag zuvor aus disziplinarischen Gründen pausieren musste ?
Das sind diese Momente, die man nicht vergisst und die selbst einem erwachsenen Mann einen „Kloß im Hals“ verpassen.

Es ist natürlich schön, wenn sich nach und nach auch Erfolg einstellt und die Kinder merken, dass wenn sie das umsetzen, was sie im Training lernen und fest an sich selbst, die Mannschaft und an das gemeinsame Ziel glauben, sie viel erreichen können, selbst wenn es dann gegen Mannschaften geht, die auf dem Papier der klare Favorit sind.
Aber auch Rückschläge gehören dazu, mit denen man sich auseinandersetzen muss, um „auf dem Boden zu bleiben“.
Das sind für sie dann auch wichtige Erkenntnisse für ihr späteres Leben.

Es gibt bei uns nichts wichtigeres als das Team. Da muss sich jeder einzelne, egal wie gut er ist, unterordnen.
Sollte es dann doch mal jemanden geben, was wir bei uns nicht glauben und hoffen, der dieses nicht lebt, müsste dieser dann auch mit den entsprechenden Konsequenzen rechnen.

Respekt jedem einzelnen Spieler im eigenen Team und jedem Gegner gegenüber, egal ob schwächer oder stärker, ist ein wichtiger, wenn nicht sogar der wichtigste Bestandteil der Entwicklung.

Wenn das alles von allen berücksichtigt wird, ist das Wort „Abheben“, trotz aller Erfolge, für uns ein Fremdwort, was wir auch nicht in den Wortschatz unserer Mannschaft aufnehmen möchten.

Natürlich wissen wir auch, dass durch eine solche Auszeichnung, die uns nun zuteil wird, die nächsten Spiele nicht unbedingt einfacher werden.
Es wird für viele gegnerische Mannschaften wahrscheinlich ein zusätzlicher Motivationsschub sein, uns zu schlagen.
Aber auch wir werden weiter an uns arbeiten und hoffen, dass wir alle, die uns gewählt haben bzw. die uns auf dem bisherigen Weg begleitet haben, nicht enttäuschen werden.

Auch möchten wir uns beim TuS Ennepetal, bei unseren weiteren Jugendmannschaften, bei unseren Sponsoren, bei unseren Familien und Freunden für die Unterstützung und das Vertrauen in unsere Arbeit und bei all unseren befreundeten Mannschaften bedanken, die alle einen riesig großen Anteil an der Ehrung haben.

Der Titel „Mannschaft des Jahres 2017“ ist auch für EUCH!!

Hier nochmal die Leistungen aus dem Jahr 2017, die uns zu dieser Auszeichnung gebracht haben:

Als Altjahrgang in der F-Jugend (Rückrunde Frühjahr 2017) holten die Jungs in der A-Liga des Kreises aus 11 Spielen … 10 Siege und ein Unentschieden.

Als Jungjahrgang in der E-Jugend (Hinrunde Herbst 2017) wurden sie mit 2 Niederlagen aus 11 Spielen Vierter in der Qualifikationsrunde A/B und qualifizieren sich dadurch für die höchste Spielklasse des Kreises Hagen / Ennepe-Ruhr, wo die 12 stärksten Teams der gesamten Region spielen.
Diese Qualifikation hat noch nie ein E-Jugend-Jungjahrgang des TuS Ennepetal erreicht und ist insgesamt auch überwiegend eher Altjahrgängen vorenthalten!

Die neunjährigen Jungs haben im Jahr 2017 in 22 Pflichtspielen bei einer Tordifferenz von 106:31 ganze zwei Mal verloren und diese Spiele auch nur denkbar knapp mit einem Tor Unterschied.
Saisonübergreifend kann man sogar sagen, dass sie in der gesamten Saison 2016/2017 und in der Qualifikationsrunde für die Kreisliga A im Herbst 2017 in insgesamt 32 Spielen nur drei Mal verloren haben.

Desweiteren haben sie im Sommer bei allen Turnieren, an denen Sie noch als F-Jugend (U9) teilgenommen haben, immer das Endspiel erreicht.
Die beiden Turniersiege, die sie dabei errangen, erreichten sie komplett ohne ein einziges Gegentor.
Bei allen 6 Turnieren zusammengerechnet, hatten sie bei insgesamt 41 Spielen eine Tordifferenz von 100:16.

Die namhaften Highlights waren mit Sicherheit der 3:1 Erfolg über die U9 von Borussia Dortmund am 17.09. über 3x 20 Minuten, immerhin Tabellenführer der U9 NRW Bundesliga-Nachwuchsrunde, und beim Turnier in Untereschbach (Köln) im Herbst der 3:2 Sieg über die U10 von Viktoria Köln.

Nach dem Sieg gegen Dortmund sind nun auch weitere Mannschaften aus der Bundesliga-Nachwuchsrunde auf die kleinen Kicker des TuS aufmerksam geworden.
Leider musste das Spiel gegen die U9 von Schalke 04 am 03.12. aufgrund starken Schneefalls und der damit verbundenen Unbespielbarkeit des Platzes abgesagt werden. Dieses wird aber dieses Jahr noch nachgeholt.
Desweiteren ist das Team am 17.03.2018 in das Nachwuchsleistungszentrum des VfL Bochum eingeladen worden, wo sie ein Spiel gegen den U9-Nachwuchs des Traditionsvereins absolvieren werden.“

U10 / E-Junioren II
Cookie-Einstellungen
Auf dieser Website werden Cookie verwendet. Diese werden für den Betrieb der Website benötigt oder helfen uns dabei, die Website zu verbessern.
Alle Cookies zulassen
Auswahl speichern
Individuelle Einstellungen
Individuelle Einstellungen
Dies ist eine Übersicht aller Cookies, die auf der Website verwendet werden. Sie haben die Möglichkeit, individuelle Cookie-Einstellungen vorzunehmen. Geben Sie einzelnen Cookies oder ganzen Gruppen Ihre Einwilligung. Essentielle Cookies lassen sich nicht deaktivieren.
Speichern
Abbrechen
Essenziell (1)
Essenzielle Cookies werden für die grundlegende Funktionalität der Website benötigt.
Cookies anzeigen