Fulminante zweite Halbzeit sichert Weiterkommen – TuS dreht Pokalfight gegen Finnentrop

28.10.2021
uba
Auch Interessant

Es wurde das erwartet spannende Duell mit besserem Ende für unsere Jungs. Mit 4:3 ziehen wir in die vierte Runde des Krombacher Westfalenpokals in der der Drittligist SC Verl wartet.

Déjà-vu in erster Halbzeit – Gäste liegen 0:2 vorne nach 20 Minuten

Viele der über 100 Zuschauer im Bremenstadion dachten sie wären in der Zeit gereist zum Oberliga Spiel in Bamenohl vor 6 Wochen – auch hier lag der TuS nach 20 Minuten bereits 2:0 zurück. So waren es diesmal Daniel Twes und Maximilian Humberg die die fulminant startenden Gäste früh in Führung brachten. Bei Ennepetal lief in dieser Halbzeit wenig zusammen. Vorne oft etwas zu langsam und umständlich fehlte die Durschlagskraft und die Chancen. Hinten wurde es öfter brandgefährlich wenn die schnellen Stürmer der SG nach Ballgewinnen umschalteten und mit Tempo auf die Ennepetaler Kette zuliefen. So stand am Ende ein glückliches 0:2 zur Halbzeit, ein sogar besseres Ergebnis als vor 6 Wochen bei dem der TuS bereits 3 Treffer in der ersten Hälfte schluckte.

TuS dreht Partie mit starker zweiter Hälfte – Joker stechen, Gallus setzt den 4:3 Schlusspunkt mit einem Traumfreistoß

Mit 3 Offensivwechseln zur Halbzeit gab Trainer Thamm ganz klar die Richtung vor – Nils Nettersheim, Marius Müller und Ibrahim Lahchaychi sollten neuen Offensivschwung bringen. Bereits nach 2 Minuten deutete sich das Offensivfeuerwerk an, das die Zuschauer die nächsten 45 Minuten erwarten sollte – nach toller Kombination kam Marius Müller aus 7m zum Abschluss, Keeper Shaqiri konnte noch parieren. Nach 49 Minuten war es dann wieder Marius Müller der den Ball diesmal unhaltbar in den kurzen Winkel schraubte zum 1:2. Nach 54 Minuten konnten die Gäste den alten Abstand wieder herstellen – ein Freistoß aus 30m fand unglücklich den Weg ins Netz. Der TuS ließ sich allerdings nicht beirren und hielt den Druck hoch, nach 68 Minuten verwandelte erneut Marius Müller einen Handelfmeter zum 2:3. Bereits 5 Minuten später glich Nils Nettersheim aus, nach starker Einzelleistung setzte er den Ball aus 12m flach ins kurze Eck. Der Schlusspunkt war dann unserem Kapitän Robin Gallus vorbehalten. Aus gut 25m verwandelte er einen Freistoß unhaltbar in den Winkel – Spiel gedreht.

TuS freut sich auf Duell mit Drittligist SC Verl

In der nächsten Runde wartet der SC Verl auf die Kluterstädter (Austragung Anfang nächsten Jahres). Der Drittligist konnte sich gegen den SC RW Maaslingen durchsetzen. „Natürlich wird das ein besonderes Spiel und ein Highlight für die Jungs, auf das wir uns beim TuS Ennepetal freuen“ kommentiert Thomas Riedel den nächsten Gegner. In der Liga ist das Team aus Rheine am Sonntag zu Gast im Bremenstadion. Der aktuell Tabellenvierte musste auch unter der Woche ran – beim Nachholspiel gegen den ASC Dortmund setzte sich das Team aus Rheine mit 1:0 durch.

Cookie-Einstellungen
Auf dieser Website werden Cookie verwendet. Diese werden für den Betrieb der Website benötigt oder helfen uns dabei, die Website zu verbessern.
Alle Cookies zulassen
Auswahl speichern
Individuelle Einstellungen
Individuelle Einstellungen
Dies ist eine Übersicht aller Cookies, die auf der Website verwendet werden. Sie haben die Möglichkeit, individuelle Cookie-Einstellungen vorzunehmen. Geben Sie einzelnen Cookies oder ganzen Gruppen Ihre Einwilligung. Essentielle Cookies lassen sich nicht deaktivieren.
Speichern
Abbrechen
Essenziell (1)
Essenzielle Cookies werden für die grundlegende Funktionalität der Website benötigt.
Cookies anzeigen