TuS gelingt Transfer-Coup: Adrian Schneider spielt wieder im Bremenstadion

07.05.2020
msc
Auch Interessant
Spielt künftig wieder im Bremenstadion! Adrian Schneider kommt mit der Erfahrung aus über 150 Regionalligaspielen zurück zum TuS (Foto: Edwin Minner)

Über 150 Regionalligaspiele stehen auf seinem Konto – unter anderem für RW Essen und Eintracht Trier. Jetzt kehrt ein alter Bekannter ins Bremenstadion zurück: Adrian Schneider wird in der kommenden Saison wieder für den TuS Ennepetal auflaufen! Damit ist den Klutertstädtern ein echter Transfer-Coup gelungen!

2012/13 schon im Trikot des TuS

„Wahnsinn, dass es uns gelungen ist, ihn zurückzuholen“, freut sich Marc Becker aus der sportlichen Leitung über die jüngste Verpflichtung. Adrian Schneider ist gelernter Innenverteidiger; ausgebildet beim MSV Duisburg. Danach spielte er in Essen, Trier, Wattenscheid und zuletzt beim Niederrhein-Oberligisten SpVg Schonnebeck. Und auch Ennepetal war schonmal eine Station des 28-Jährigen: In der Saison 2012/13 trug er das Trikot des TuS – und spielte damals eine tolle Saison! „Deswegen ist es umso schöner, dass er jetzt wieder da ist“, so Becker. „Zuletzt hat er bei Schonnebeck die Stürmer zur Verzweiflung gebracht – das darf in der Oberliga Westfalen gerne so weitergehen.“

Kaderplanung weitgehend abgeschlossen

Mit der Verpflichtung von Adrian Schneider hat der TuS Ennepetal seine Kaderplanung für die kommende Saison weitgehend abgeschlossen. „Wir sind im Grunde gut gerüstet“, glaubt Marc Becker daran, dass der TuS auch in der nächsten Spielzeit eine gute Rolle in der Oberliga spielen wird. „Aber solange wir nicht wissen, wann und wie genau es weitergeht, halten wir uns noch sämtliche Optionen offen.“ (msc)