TuS baut an der Zukunft: Kader für die kommende Saison so gut wie komplett

17.04.2020
msc
Facebook
Twitter
Google+
http://www.tus-ennepetal.de/tus-baut-an-der-zukunft-kader-fuer-die-kommende-saison-so-gut-wie-komplett">
Auch Interessant
Kapitän Abdullah El Youbari wird auch in der kommenden Saison im Trikot des TuS um Tore und Punkte kämpfen (Bild: WP)

Trotz Coronakrise und der damit verbundenen Unsicherheit, wie es im Ligabetrieb überhaupt weitergeht, hat der TuS Ennepetal die Weichen für die kommenden Monate und die hoffentlich anstehende neue Saison gestellt. Dabei unterstreicht der Oberligist einmal mehr: er setzt bei seinen Planungen zunehmend auf den eigenen Nachwuchs.

„Die Truppe wird Spaß machen!“

Thomas Riedel und Marc Becker aus der sportlichen Leitung des TuS haben wahrscheinlich selten so viel telefoniert, wie in den vergangenen Wochen. Da die persönlichen Treffen auf ein Minimum reduziert sind, mussten die meisten Gespräche mit den Spielern eben telefonisch geführt werden. Doch hierbei haben Riedel und Becker ganze Arbeit geleistet: Gleich 16 Spieler aus dem aktuellen Kader haben ihre Zusage für einen Verbleib im Bremenstadion gegeben. Nur sechs Spieler werden den TuS verlassen. Und: Vier Jungs aus der aktuellen U19 bekommen die Möglichkeit, im Kader der „Ersten“ Oberligaluft zu schnuppern. „Wir haben schon jetzt einen bärenstarken Kader zusammen“, freut sich Marc Becker. „Die Truppe wird Spaß machen!“

Kapitän bleibt an Bord

Unter den Spielern, die für mindestens eine weitere Saison das Trikot des TuS tragen werden, sind auch absolute Führungsspieler wie Kapitän Abdullah El Youbari und Keeper Marvin Weusthoff. “Es freut uns ganz besonders, dass sich Jungs wie Abi und Marvin auch weiterhin mit dem TuS identifizieren”, so Thomas Riedel. “Das zeigt auch einmal mehr, dass es bei uns nicht nur im Sportlichen stimmt, sondern dass auch der Verein als Ganzes gesund ist. Stimmung und Atmosphäre bieten einen guten Rahmen, um mit Spaß und Freude Fußball zu spielen.”

Sechs Abgänge – US-Amerikaner zurück in ihre Heimat

Den TuS verlassen werden Christian Hausmann (zieht berufsbedingt um), Dennis Drepper (will kürzer treten; spielt künftig beim SV RW Deuten in der Landesliga), Wilfried Sarr (ist beruflich stärker gebunden), die beiden US-Amerikaner Oluremi Martins Williams und Andrew Kendall-Moullin (gehen zurück in die USA) und Torwart Aaron Kuhlmann (wechselt zum SC Obersprockhövel). “Das sind alles super Jungs, die uns sicher fehlen werden und auch eine Lücke hinterlassen werden”, bedauert Marc Becker die Abgänge. “Aber die Gründe sind in allen Fällen absolut nachvollziehbar! Wir möchten uns bei allen Spielern von Herzen bedanken und wünschen ihnen für ihre Zukunft alles erdenklich Gute!”

Vier U19-Spieler im Kader

Doch der Kader wird trotz der sechs Abgänge keineswegs kleiner. Zum einen ist durchaus noch mit externen Zugängen zu rechnen (Becker: “Wir werden in den kommenden Wochen auch noch die eine oder andere spannende Neuverpflichtung verkünden”), zum anderen erhalten gleich vier Jungs aus der eigenen U19 die Chance, sich für höhere Aufgaben zu empfehlen. Jonas Mennenöh, Frank Smeenk, Patrick Konnerth und Julios Hadaj werden die Vorbereitung mit der Oberligamannschaft absolvieren. “Ich bin super froh über die gute Arbeit, die in unserem Nachwuchsbereich geleistet wird”, so Becker. “Spieler wie Moritz Müller, Linus Frölich oder auch Tim Salzmann zeigen, dass der Sprung auch tatsächlich möglich ist! Ich freue mich auf die Jungs!”

„Freuen uns auf eine gewisse Normalität“

Der TuS ist also bestens gerüstet für eine weitere Oberliga-Saison. Einzig die Frage, wann und wie es genau weitergeht, ist noch offen. Becker: “Wir freuen uns alle darauf, wenn eine gewisse Normalität eintritt und wir uns wieder mit der schönsten Nebensache der Welt beschäftigen dürfen.” (msc)




Beim TuS bleiben:
Marvin Weusthoff, Florian Schneider, Maik Bollmann, Stefan Siepmann, Florian Gerding, Linus Frölich, Deniz Yasar, Marvin Matten, Botan Mermer, Abdullah El Youbari, Ibrahim Lahchaychi, Robin Gallus, Moritz Müller, Masahiro Enjo, Alessio Lepore, Nils Nettersheim

Aus der U19 kommen:
Jonas Mennenöh, Frank Smeenk, Patrick Konnerth, Julios Hadaj

Den TuS verlassen:
Christian Hausmann (zieht berufsbedingt um), Dennis Drepper (SV RW Deuten), Wilfried Sarr (beruflich gebunden), Oluremi Martins Williams, Andrew Kendall-Moullin (gehen beide zurück in die USA), Aaron Kuhlmann (SC Obersprockhövel)