„Minions“ beim BVB: Leons Smalltalk mit Aubameyang

Facebook
Twitter
Google+
http://www.tus-ennepetal.de/minions-beim-bvb-leons-smalltalk-mit-aubameyang">
02.11.2017
msc
Großer Moment: Leon Albrecht mit Apoel-Mittelfeldspieler Efstathios Aloneftis (ganz links; abfotografiert von Sky)

Die U7 des TuS – unsere „Minions“ – hatten am Mittwochabend einen ganz großen Auftritt, den sie so schnell bestimmt nicht vergessen werden! Vor dem Champions-League-Spiel des BVB gegen Apoel Nikosia (1:1) waren sie als Einlaufkinder im Signal-Iduna-Park und sind an den Händen der Profis ins Stadion eingelaufen. Unterstützung für unsere Minions kam aus der U12 des TuS: Leon Albrecht, Sohn von Minikicker-Trainer Marc Schild, durfte ebenfalls dabei sein. tus-ennepetal.de hat nach dem Spiel mit ihm gesprochen:

 

Hat’s Spaß gemacht?
„Ja, total! Die ganzen Spieler zu sehen war richtig cool!“

 

Hast du auch mit einem gesprochen?
„Ja, ich habe mit Aubameyang gesprochen! Er hat mich gefragt, ob ich bei ihm an der Hand laufe. Ich habe gesagt, leider nein. Er meinte dann: Aber vielleicht beim nächsten Mal; ich hoffe, dass du wiederkommst. Dann habe ich gesagt: Mach‘ heute noch ein Tor, dann bin ich noch glücklicher. Er so: Ja, nur für dich!“

 

Mit welchem Spieler bist du denn ins Stadion gekommen?
„Das weiß ich nicht; der war von Nikosia…“ (Anm. d. Redaktion: Es war Mittelfeldspieler Efstathios Aloneftis)

 

Und wie war das Gefühl, als Ihr ins Stadion gekommen seid? Da waren immerhin über 64.000 Zuschauer…
„Es hat richtig Spaß gemacht! Ich habe mich auf einmal wie etwas Besonderes gefühlt. Das war total spannend; ich war auch richtig aufgeregt!“

 

(msc)