“Ein Tag Fußball”: TuS startet in die neue Saison –
Premiere für die Dritte Mannschaft

25.08.2021
msc
Auch Interessant
Er will wieder jubeln! TuS-Kapitän Abdulah El Youbari freut sich auf den Saisonauftakt (Foto: Michael Scheuermann)

Es geht wieder los! Am kommenden Wochenende rollt der Ball auch im Nachwuchs- und Amateurbereich! Und beim TuS Ennepetal gibt es direkt einen “Großkampftag”: Am Sonntag finden gleich vier Begegnungen im Bremenstadion statt – mit dabei eine echte Premiere!

Saisonauftakt für U19, U23 und Oberligateam – Premiere für dritte Mannschaft

Los geht’s mit der U19: Für sie steht um 11 Uhr der Bezirksliga-Auftakt gegen den SC Weitmar 45 an. Um 13 Uhr folgt die Saisonpremiere für die U23 in der Kreisliga A. Gegner ist die TSG Sprockhövel II. Den Höhepunkt des Tages bildet der Oberliga-Saisonstart mit der Begegnung des TuS gegen den SV Westfalia Rhynern. Und um 17:15 Uhr gibt es eine echte Premiere: Der TuS hat für die kommende Spielzeit eine dritte Mannschaft gemeldet, die in der Kreisliga C an den Start gehen wird. Das Team um Trainer Philipp Brinkmann empfängt zum ersten Heimspiel die Zweitvertretung der SG BW Haspe.

TuS-Fanpaket mit Trikot, Schal und Regencape zu gewinnen

Für die Zuschauer gibt es am Sonntag noch ein ganz besonderes Special: Zum Spiel der Oberligamannschaft bekommt jeder Besucher ein Los. Damit geht es dann in der Halbzeit um ein TuS-Fanpaket, bestehend aus dem neuen Trikot, einem Schal und einem Regencape. Der TuS erinnert an dieser Stelle daran, dass Jugendspieler des TuS, die im Trainingsanzug kommen, freien Eintritt haben und auch eine Begleitperson mit ins Stadion nehmen dürfen.

Acht Stunden Fußball im Bremenstadion – es gilt “3g”

Also “ein Tag Fußball” im Bremenstadion! Wer mag, kann von 11 Uhr bis 19 Uhr – also acht Stunden lang – fast ununterbrochen Fußball gucken! Zu beachten ist dabei, dass der TuS auf die Einhaltung der “3G”-Regelung Wert legt und dies im Zweifel auch kontrollieren wird. Heißt: Wer am Sonntag ins Bremenstadion kommt, sollte geimpft, genesen oder negativ getestet sein. Außerdem gilt auf dem Stadiongelände eine Maskenpflicht in den Bereichen, in denen es eng wird – beispielsweise beim Anstehen an der Kasse, am Kiosk oder in den Toilettenräumen. Das Vereinsheim bleibt aufgrund der aktuellen Situation geschlossen; der Verkauf findet ausschließlich über den Kiosk statt. (msc)