Die U10 / E-Junioren II ist Mannschaft des Jahres 2017!

31.01.2018
MSchi
E-JuniorenNachwuchs
Facebook
Twitter
Google+
http://www.tus-ennepetal.de/die-u10-e-junioren-ii-ist-mannschaft-des-jahres-2017">
Auch Interessant

Bei der Sportlerwahl des Stadtsportverbands Ennepetal fiel die Wahl zur Mannschaft des Jahres 2017 auf unsere U10 / E-Junioren II !!!
Als jüngste Mannschaft besiegelt diese Ehre eine herausragende vergangene Saison und bescheinigt die großartige Arbeit des Trainerteams sowie die Weiterentwicklung und Klasse jedes einzelnen Spielers!
Wir gratulieren der gesamten Mannschaft zu dieser besonderen Ehrung!!!

 

Hier die Stellungnahme der Verantwortlichen der U10 / E-Junioren II:

„Es gibt eigentlich keinen richtigen Ausdruck für das, was gerade mit unserem Team passiert.

Wir sind komplett geflasht, denn wir haben die unglaubliche Nachricht erhalten, dass wir bei der Sportlerwahl des Stadtsportverbands Ennepetal zur Mannschaft des Jahres 2017 gewählt wurden.

Die Wahl traf auf eine E-JUGEND 😮
Das bedeutet gleichzeitig, dass wir die jüngste Mannschaft in der Historie der Stadt sind, der diese Ehre zuteil wurde.

Wir können es immer noch nicht glauben, aber wir haben es tatsächlich „schwarz auf weiß“ vorliegen.

Es gibt bestimmt etliche Mannschaften, die es ebenfalls so dermaßen verdient gehabt hätten und denen wir herzlichst zu deren tollen Leistungen gratulieren!

Wir freuen uns natürlich riesig über diese besondere Ehre und sehen es als Bestätigung für die bisherige Entwicklung, gleichzeitig aber auch als Verpflichtung, unseren Weg weiter so konsequent zu gehen, wie bislang.
Trotz des tollen Erfolgs steht die weitere Entwicklung, sowohl im sportlichen Bereich, wie auch im Sozialverhalten absolut im Vordergrund.
Wir und da sprechen wir alle Trainer in den verschiedenen Vereinen an, die wir im Kinder- oder Jugendbereich arbeiten, haben alle die gleiche Aufgabe, unabhängig davon, welches Vereinsemblem vorne auf der Brust ist.
Uns werden Kinder von ihren Eltern überlassen, für die wir während dieser Zeit die volle Verantwortung haben und für die wir nicht nur der Trainer, sondern auch Lehrer, großer Bruder , Freund und Kritiker sind.
Auch außerhalb der Trainings- und Spielzeiten sollte man immer ein offenes Ohr für die Kids haben.
Was gibt es schöneres, wenn dann ein Kind in ein Freunde Buch eines Schulkameraden schreibt, wer sein Vorbild ist … „mein Trainer“…, obwohl er am Spieltag zuvor aus disziplinarischen Gründen pausieren musste ?
Das sind diese Momente, die man nicht vergisst und die selbst einem erwachsenen Mann einen „Kloß im Hals“ verpassen.

Es ist natürlich schön, wenn sich nach und nach auch Erfolg einstellt und die Kinder merken, dass wenn sie das umsetzen, was sie im Training lernen und fest an sich selbst, die Mannschaft und an das gemeinsame Ziel glauben, sie viel erreichen können, selbst wenn es dann gegen Mannschaften geht, die auf dem Papier der klare Favorit sind.
Aber auch Rückschläge gehören dazu, mit denen man sich auseinandersetzen muss, um „auf dem Boden zu bleiben“.
Das sind für sie dann auch wichtige Erkenntnisse für ihr späteres Leben.

Es gibt bei uns nichts wichtigeres als das Team. Da muss sich jeder einzelne, egal wie gut er ist, unterordnen.
Sollte es dann doch mal jemanden geben, was wir bei uns nicht glauben und hoffen, der dieses nicht lebt, müsste dieser dann auch mit den entsprechenden Konsequenzen rechnen.

Respekt jedem einzelnen Spieler im eigenen Team und jedem Gegner gegenüber, egal ob schwächer oder stärker, ist ein wichtiger, wenn nicht sogar der wichtigste Bestandteil der Entwicklung.

Wenn das alles von allen berücksichtigt wird, ist das Wort „Abheben“, trotz aller Erfolge, für uns ein Fremdwort, was wir auch nicht in den Wortschatz unserer Mannschaft aufnehmen möchten.

Natürlich wissen wir auch, dass durch eine solche Auszeichnung, die uns nun zuteil wird, die nächsten Spiele nicht unbedingt einfacher werden.
Es wird für viele gegnerische Mannschaften wahrscheinlich ein zusätzlicher Motivationsschub sein, uns zu schlagen.
Aber auch wir werden weiter an uns arbeiten und hoffen, dass wir alle, die uns gewählt haben bzw. die uns auf dem bisherigen Weg begleitet haben, nicht enttäuschen werden.

Auch möchten wir uns beim TuS Ennepetal, bei unseren weiteren Jugendmannschaften, bei unseren Sponsoren, bei unseren Familien und Freunden für die Unterstützung und das Vertrauen in unsere Arbeit und bei all unseren befreundeten Mannschaften bedanken, die alle einen riesig großen Anteil an der Ehrung haben.

Der Titel „Mannschaft des Jahres 2017“ ist auch für EUCH!!

Hier nochmal die Leistungen aus dem Jahr 2017, die uns zu dieser Auszeichnung gebracht haben:

Als Altjahrgang in der F-Jugend (Rückrunde Frühjahr 2017) holten die Jungs in der A-Liga des Kreises aus 11 Spielen … 10 Siege und ein Unentschieden.

Als Jungjahrgang in der E-Jugend (Hinrunde Herbst 2017) wurden sie mit 2 Niederlagen aus 11 Spielen Vierter in der Qualifikationsrunde A/B und qualifizieren sich dadurch für die höchste Spielklasse des Kreises Hagen / Ennepe-Ruhr, wo die 12 stärksten Teams der gesamten Region spielen.
Diese Qualifikation hat noch nie ein E-Jugend-Jungjahrgang des TuS Ennepetal erreicht und ist insgesamt auch überwiegend eher Altjahrgängen vorenthalten!

Die neunjährigen Jungs haben im Jahr 2017 in 22 Pflichtspielen bei einer Tordifferenz von 106:31 ganze zwei Mal verloren und diese Spiele auch nur denkbar knapp mit einem Tor Unterschied.
Saisonübergreifend kann man sogar sagen, dass sie in der gesamten Saison 2016/2017 und in der Qualifikationsrunde für die Kreisliga A im Herbst 2017 in insgesamt 32 Spielen nur drei Mal verloren haben.

Desweiteren haben sie im Sommer bei allen Turnieren, an denen Sie noch als F-Jugend (U9) teilgenommen haben, immer das Endspiel erreicht.
Die beiden Turniersiege, die sie dabei errangen, erreichten sie komplett ohne ein einziges Gegentor.
Bei allen 6 Turnieren zusammengerechnet, hatten sie bei insgesamt 41 Spielen eine Tordifferenz von 100:16.

Die namhaften Highlights waren mit Sicherheit der 3:1 Erfolg über die U9 von Borussia Dortmund am 17.09. über 3x 20 Minuten, immerhin Tabellenführer der U9 NRW Bundesliga-Nachwuchsrunde, und beim Turnier in Untereschbach (Köln) im Herbst der 3:2 Sieg über die U10 von Viktoria Köln.

Nach dem Sieg gegen Dortmund sind nun auch weitere Mannschaften aus der Bundesliga-Nachwuchsrunde auf die kleinen Kicker des TuS aufmerksam geworden.
Leider musste das Spiel gegen die U9 von Schalke 04 am 03.12. aufgrund starken Schneefalls und der damit verbundenen Unbespielbarkeit des Platzes abgesagt werden. Dieses wird aber dieses Jahr noch nachgeholt.
Desweiteren ist das Team am 17.03.2018 in das Nachwuchsleistungszentrum des VfL Bochum eingeladen worden, wo sie ein Spiel gegen den U9-Nachwuchs des Traditionsvereins absolvieren werden.“

U10 / E-Junioren II