Aufgrund der Coronakrise: TuS stellt Trainingsbetrieb komplett ein

13.03.2020
msc
Facebook
Twitter
Google+
http://www.tus-ennepetal.de/aufgrund-der-coronakrise-tus-stellt-trainingsbetrieb-komplett-ein">
Auch Interessant
Im Bremenstadion wird auch weiterhin kein Fußball gespielt. Foto: airpictures.de

Der TuS Ennepetal hat seine Mannschaften am Donnerstagabend darüber informiert, dass der Trainingsbetrieb im Bremenstadion unverzüglich eingestellt wird. Dies betrifft sowohl die Nachwuchs-, als auch die Seniorenteams; einschließlich der Oberligamannschaft. So soll eine unter Umständen mögliche Ausbreitung des Corona-Virus zumindest innerhalb des Vereinslebens verhindert werden.

Zunächst war angedacht, den Trainingsbetrieb für Senioren und überkreisliche Nachwuchsteams noch bis zum Wochenende laufen zu lassen. Nachdem der Fußball- und Leichtathletikverband Westfalen (FLVW) am Freitagmittag aber die Aussetzung des gesamten Spielbetriebs bekanntgegeben hat – zuvor waren nur die Jugendspiele auf Kreisebene abgesetzt worden – gilt die Trainingssperre für das Bremenstadion ab sofort.

„Wir haben eine große Verantwortung für unsere Spieler, Trainer und Betreuer“, so TuS-Vorsitzender Michael Peiniger. „Und diese wiederum haben eine Verantwortung für ihre Familien – allen voran gegenüber den älteren und vorerkrankten Familienmitgliedern. Deshalb ist es für uns ganz klar, dass wir hier konsequent handeln müssen.“

Die Sperre gilt für die gesamte Anlage am Bremenstadion – einschließlich Kabinen und Duschen, Gymnastikraum und Vereinsheim. Sie ist zunächst wirksam bis zum Ende der Osterferien. (msc)